Gesund durch den Winter

Lange hat der Winter auf sich warten lassen, doch nun steht uns eines der rar gesäten Wochenenden mit Temperaturen im Minusbereich bevor. Das kann unser Immunsystem ganz schön fordern. Was also tun, damit man nicht eine Grippe als ungewolltes Andenken aus diesem Wochenende mitnimmt?

Bei Brigitte.de finden sich dazu 25 kleine Tipps, wie man die Abwehr für die kalten Wintertagen stärken kann.

Wer Ausdauersport macht, stärkt auch sein Immunsystem und ist somit weniger anfällig für die kleinen Viren. Hat man sich allerdings schon eine Erkältung eingefangen ist Vorsicht geboten. Dann sollte man den Körper eher schonen, als ihn der Belastung durch Sport auszusetzen.

Es muss aber nicht immer gleich mehr Sport sein. Es gibt auch kleine Dinge, die sich schnell und einfach umsetzen lassen: sich weniger mit den Händen in das Gesicht fassen. Laut Brigitte.de passiert das durchschnittlich alle vier Minuten. Reduzieren wir diese Häufigkeit geben wir den Viren weniger Chance, uns anzugreifen.

Beim Frühstück kann man es dem Körper wiederum vereinfachen, die wichtigen Nährstoffe aufzunehmen. Frühstücksbrei klingt zwar nicht auf den ersten Blick nach einer leckeren Alternative zu Brot und Brötchen, ist aber nicht nur sehr lecker, sondern auch noch gesund. Denn das Erhitzen macht die Kost leichter verdaulich und versorgt den Körper mit wichtigen Nährstoffen wie Eiweiß, Kohlenhydraten und Vitaminen.

Wer sich traut und den Frühstücksbrei mal ausprobieren möchte, findet leckere Rezepte zum Beispiel hier.

Datum
13.01.2016

 
Mobile Menu